Gelungene Umbauten Ostbelgien

Sie haben in den letzten Jahren einen Altbau renoviert oder umgebaut und sind stolz auf das Resultat?

Dann bewerben Sie sich für die diesjährige Ausgabe der Auszeichnung  „Gelungene Umbauten Ostbelgien“.

Kriterien:

  • Der Umbau befindet sich auf dem Gebiet der Deutschsprachigen Gemeinschaft
  • Es handelt sich um alte Bausubstanz, die nach dem Umbau als Wohnraum genutzt wird

Folgende Dokumente sind einzureichen:

  • Kurze Beschreibung des Gebäudes: Geschichte, Besonderheiten etc. (max Din A4)
  • Das ausgefüllte Antragsformular (s. Downloadbereich)
  • Kopie aktueller und wenn möglich alter Grundrisse sowie eine Auswahl an aussagekräftigen Vorher-Nachher Bildern

 Was versteht man unter einem gelungenen Umbau?

Die Bewertung wird sich auf drei Achsen stützen:

  1.   Das Gesamtbild:   Integration in die Umwelt
  2.   Architektur:   Harmonie zwischen alten und neuen Elementen, Qualität der Ausführung und Kreativität
  3.   Wohnqualität:   Raumaufteilung, Licht sowie ökologische und energetische Aspekte

Eine acht-köpfige Expertengruppe wird Ihren Umbau analysieren und bei einer positiven Bewertung mit dem Preis „Gelungene Umbau Ostbelgien“ auszeichnen.

Bewerben Sie sich bis zum 31.05.2022 mit dem Betreff „Gelungene Umbauten Ostbelgien“ per Mail oder per Post an WFG Ostbelgien (Hütte 79/20, 4700 Eupen).

Kontakt

Teilen